Gehorsam

Gebärdensprachliches:
Wichtig: offene Flachhände mit den Fingerspitzen zueinandergerichtet, dabei leichtes Vorbeugen des Oberkörpers nur zart angedeutet.


Herkunft:
Wohl die gebräuchlichste Form im gebärdensprachlichen Umgang.


Inhaltliches:
Gehorsam hat etwas zu tun mit Unterordnung, Anpassung. Wie stark jeweils, und in welcher Weise, wird durch Körperhaltung und Mimik ausgedrückt.


Gebärdensprachliches:
Sächsische Sonderform, Vorsicht: leicht zu verwechseln mit der Gebärdensprachbegriffsform für "besuchen".


Herkunft:
Ostdeutschland


Inhaltliches:
Gehorsam hat etwas zu tun mit Unterordnung, Anpassung. Wie stark jeweils, und in welcher Weise, wird durch Körperhaltung und Mimik ausgedrückt.


  • zurück