eingeboren

Gebärdensprachliches:
Zusammengesetzter Gebärdensprachbegriff aus „einzig" und „geboren" mit Mundbild „eingeboren", bei „ein" wichtig: die leichte Bewegung nach unten.


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
„eingeboren" im religiösen Zusammenhang: Von Jesus wird als dem „eingeborenen Sohn Gottes" geredet, und zwar nur von Jesus: denn er ist der einzige aus Gott geborene Mensch. Wir Menschen sind alle Gottes Kinder, von ihm geschaffen, aber Jesus ist der einzige aus Gott geboren. Deshalb in der Gebärdensprachform für „ein" die Gebärde „einzig".


  • zurück