Erbsünde

Gebärdensprachliches:
Zusammengesetzter Gebärdensprachbegriff aus „einer nach dem anderen" und Sünde" mit Mundbild „Erbsünde".


Herkunft:
DAFEG-Fachausschuß „Religiöse Gebärdensprachbegriffe auf CD-Rom 


Inhaltliches:
Die Menschen fragten sich: „Woher kommt die Sünde?" Eine alte Antwort der Bibel: Die erste Sünde haben Adam und Eva getan, und von da ist sie immer weiter vererbt worden, von einem an den anderen. Deshalb diese Form der Gebärde für „Erbe".


  • zurück